EMPÖRT EUCH: BILD-ZEITUNG GEGEN FRIEDEN!

Zurück zu den Artikeln

Artikel veröffentlicht: Thursday, 17. March 2011, 13:50 Uhr

 

 

Linke fordern Boykott von Früchten: Irre Hetze gegen Israel

Mitglieder des „Bremer Friedensforums“ hetzen gegen den jüdischen Staat

Linke fordern Boykott von Früchten Irre Hetze gegen Israel

16.03.2011 - 00:48 UHR

 

 

Es sind Bilder, die an das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte erinnern! Demonstranten rufen offen zum Boykott israelischer Lebensmittel auf!

Bei den Aktivisten handelt es sich um Mitglieder des linken „Bremer Friedensforums“, die in der Bremer Innenstadt „demonstrierten“.

Professor Julius H. Schoeps, Direktor des Moses Mendelsohn Zentrums, zu BILD: „Hier handelt es sich um Antisemitismus. Ich würde mir wünschen, dass die deutsche Öffentlichkeit laut aufschreit.“

Die „Demonstranten“ wollen ihre israelfeindlichen Aktionen fortsetzen.

 

Hier haben Sie nun die Möglichkeit diesen Artikel oder auch bereits eingestellt Kommentare zu kommentieren.
Füllen Sie dazu einfach die beiden Felder weiter unten aus und klicken Sie auf "Senden".

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein:

Bitte geben Sie hier Ihren Kommentar ein:

Wenn Sie alle nötigen Angaben gemacht haben, klicken Sie bitte auf "Senden"

Hinweis:
Jeder Kommentar muss von der Redaktion freigeschaltet werden. Die Redaktion behält sich dabei das Recht vor Artikel teilweise oder ganz zu entfernen, bzw. nicht zu veröffentlichen.
Die Freischaltung selber kann von wenigen Stunden bis zu mehreren Tagen dauern.
Wir bitten um Ihr Verständnis und danken für Ihr Interesse.

Joachim Klupsch schrieb am Thursday, 17. March 2011, 14:56 Uhr

Hier mein Leserbrief an REWE-Nord:

Linke fordern Boykott von Früchten: Irre Hetze gegen Israel
Mitglieder des „Bremer Friedensforums“ hetzen gegen den jüdischen Staat
Linke fordern Boykott von Früchten Irre Hetze gegen Israel
16.03.2011 - 00:48 UHR

Laut BILD.de wurde vor dem Rewe-Markt REWE CITY Oberneulander Heerstraße 40 28355 Bremen zum Boykott von Früchten aus Israel aufgefordert.

Sollten Sie nicht gegen solche demagogischen Veranstaltungen auf oder vor Ihrem Gelände mit allen Ihnen zu Gebote stehenden Mitteln einschreiten, werde ich zunächst einen privaten Boykott von REWE-Märkten in meiner Umgebung beginnen und auch Freunde und Bekannte dafür gewinnen.

Joachim Klupsch


  Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit - Universitätsstrasse 19, 45141 Essen